APOMONDO und pharma4u vereinbaren Zusammenarbeit


Eschborn, Fürth, 3. Dezember 2020 Die Webplattform pharma4u und der Telepharmazie-Anbieter APOMONDO wollen künftig kooperieren. Das gaben beide Unternehmen am 3. Dezember bekannt. pharma4u vertreibt unter anderem den MediCheck, eine webbasierte Software für Medikationsanalyse in der Apotheke. Apomondo bietet seit kurzem ein Modul zur Telepharmazie an. Beide Anwendungen sollen nun miteinander vernetzt werden. „Mit der Kooperation gelingt es uns, digitale Prozesse in der Apotheke zu optimieren. Gerade das Thema pharmazeutische Dienstleistungen, und damit auch Medikationsmanagement gewinnt mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Stärkung der Apotheke vor Ort (VOASG) noch mehr Bedeutung. Hier können wir unseren Kunden künftig ein noch besseres Angebot machen“, so Ulrich Brunner, Geschäftsführer der pharma4u.


„Gerade in der telepharmazeutischen Beratung ist es ein großer Zusatznutzen, mit MediCheck ein einfaches, innovatives AMTS-Expertensystem für die Medikationsanalysen an der Seite von APOMONDO zu haben“, betont Margit Schlenk, Mitgründerin der apomondo, die selbst eine Apotheke in Nürnberg betreibt. Apomondo Telepharmazie und pharma4u wollen ihre Anwendungen nun Schritt für Schritt miteinander verzahnen. So können Apotheken künftig den Service der Medikationsanalyse auch per Video-Meeting den Patienten in häuslicher Umgebung anbieten.

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen